A- A A+

 

Newsletter

 

Aktuelle Publikationen


Fachtagung


Religion als Gegenstand und
Herausforderung politischer Bildung

Dienstag, 18.07.2017, 09.00 – 15.30 Uhr
Veranstalter: KIgA e.V.
Veranstaltungsort: Landeszentrale für politische Bildung Berlin,
Hardenbergstr. 22-24, 10623 Berlin
(in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Zoologischer Garten)
Anmeldung zur Tagung per Mail an: anmeldung@kiga-berlin.org
.
Im Kontext des Politischen scheint die Bedeutung und Relevanz des Faktors Religion zuzunehmen.
Jedenfalls treten religiöse Akteure/-innen sowie Identitäten und Argumentationen in politischen Diskursen
und Auseinandersetzungen immer wieder in Erscheinung. Dieser Umstand wird nicht nur als Normalität
gedeutet oder als Bereicherung gewürdigt, sondern auch explizit problematisiert bzw. verurteilt. Im Fokus
steht derweil das Thema Islam. So wird „der Islam“ bzw. werden „die Muslime/-innen“ häufig auf
Grundlage eines islamfeindlichen und antimuslimischen Ressentiments als rückständig,
fundamentalistisch und bedrohlich markiert und schließlich als Problem für das politische Gemeinwesen
gedeutet. Gleichzeitig erreichen die Terroranschläge sich als islamisch verstehender Organisationen auch
Europa und Deutschland und stellen ein reales politisches Problem dar.
.
Mit diesen Herausforderungen für die politische Bildung wird sich die Fachtagung beschäftigen. Zunächst
wird das Verhältnis zwischen Politik, Religion und politischer Bildung analysiert und diskutiert werden,
ehe die Konstruktionen und Erfahrungen des antimuslimischen Rassismus genauer in den Blick
genommen werden. In arbeitsteiligen Gruppen werden schließlich insgesamt vier auf die Praxis politischer
Bildung bezogene Fragen diskutiert. Es wird nach Kontexten und Bedeutung von religiös begründeten
Perspektiven und Argumentationen in politischen Kommunikationen gefragt. Es wird die Prävention von
antimuslimischen Rassismus und Islamismus in den Blick genommen. Und es wird nach Möglichkeiten
einer auch auf den Islam bezogenen Religionskritik gefragt.
.