A- A A+

 

Newsletter

 

Aktuelle Publikationen

Türkçe yayın: (Türkische Version)

 

 



 

Stolpersteine in der Mariannenstraße 23 verlegt


Am 10. Oktober 2011 fand die Verlegung der Stolpersteine für die Kreuzberger Brüder Bernhard (1921-1945), Günther (1924-1944) und Horst (1927-1945) Lewin in der Mariannenstraße 23 statt. Trotz des schlechten Wetters nahmen zahlreiche Menschen an der Verlegung teil. Die Verlegung der Stolpersteine wurde von Jugendlichen vorbereitet.

In Kooperation mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) hat sich KIgA e.V. pädagogisch an der Verlegung der Stolpersteine für die drei Brüder beteiligt. So wurde – gefördert durch die Jugendjury 3.0 – die Verlegung von drei Schülerinnen vorbereitet. Sie beschäftigten sich an drei Tagen mit der Kreuzberger Geschichte während des Nationalsozialismus, der Verfolgung von Jüdinnen und Juden und den Biografien der Brüder Lewin. Sie schrieben und entwarfen einen Flyer, mit dem Anwohnerinnen und Anwohner zu der Verlegung eingeladen wurden. Während der Verlegung der Stolpersteine durch den Künstler Gunther Demnig stellten die Jugendlichen ihr Projekt vor und eine der Schülerinnen sang in Gedenken an die Ermordeten.