A- A A+

 

Newsletter

 

Aktuelle Publikationen

Türkçe yayın: (Türkische Version)

 

 



 

Ein Gesprächsabend mit Dr. Juliane Wetzel und Aycan Demirel. Berlin, 24. April 2012


Der Antisemitismus-Bericht im Auftrag des Deutschen Bundestages liegt vor. Im November 2011 hat der „Unabhängige Expertenkreis Antisemitismus“ seinen ersten Bericht zur aktuellen Lage des Antisemitismus in Deutschland vorgelegt.

Der Bericht gibt u. a. Einblick in die Virulenz antisemitischer Dispositionen in den unterschiedlichen extremen Lagern. Er zeigt vor allem, dass antisemitische Ressentiments und Klischees in der deutschen Gesellschaft weit verbreitet sind. Um tief verwurzelte klischeehafte Judenbilder und antisemitische Einstellungen in der deutschen Kultur und Gesellschaft zu verändern, bedarf es umfassender Abwehrstrategien in Zusammenarbeit von staatlichen Institutionen und Zivilgesellschaft, um das in Wissenschaft, Pädagogik und bürgerschaftlichem Engagement vorhandene Potenzial systematisch zu nutzen. Die Referenten werden wesentliche Ergebnisse des Berichts vorstellen und aus ihrer eigenen Arbeit berichten.

Aycan Demirel (KIgA e. V.) und Dr. Juliane Wetzel (TU Berlin) sind Mitglieder des Expertenkreises.

 

"Der Antisemitismus-Bericht im Auftrag des Deutschen Bundestages liegt vor – ein Gesprächsabend mit Dr. Juliane Wetzel und Aycan Demirel"

Eine Kooperationsveranstaltung der Jüdischen Volkshochschule Berlin und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin und Potsdam.

Dienstag, 24. April 2012, 19 Uhr

Jüdisches Gemeindehaus (Kleiner Saal), Fasanenstr. 79-80, 10623 Berlin

Eintritt: 5.– | erm. 3.–