Categories: General
      Date: Mär  5, 2018
     Title: Neue Teamer_innen für die AKRAN-Ausbildung 2018 gesucht!

AKRAN: Peer-to-Peer gegen Vorurteile


Teilnehmer_innen - zukünftige Teamer_innen – für die KIgA-Peer-Ausbildung 2018 gesucht!
Im April 2018 startet die KIgA e.V. die zweite Runde der Peer-Ausbildung für Jugendliche/ junge Erwachsene im Rahmen des KIgA-Projektes „AKRAN: Peer-to-Peer gegen Vorurteile“ in Kooperation mit dem Multikulturellen Forum Dortmund e.V.



Ablauf & Inhalte:
Die Ausbildung erstreckt sich über das gesamte Jahr 2018 mit zwei intensiven Seminarwochen die im April (vom 08.04 bis 12.04.2018) und im September stattfinden werden. Zu den Themenschwerpunkten der Ausbildung im Bereich der politischen Bildung für die Migrationsgesellschaft gehören: Migrationsgeschichte, Rassismus/ Anti-muslimischer Rassismus und
Antisemitismus sowie verschiedene Formen von Extremismus. Zusätzlich werden den Teilnehmer_innen auch Kompetenzen zur Workshop-Gestaltung sowie rund um die außerschulische-politische Bildungsarbeit in Schulen, Jugendeinrichtungen und Moscheegemeinden vermittelt.

Praxis:
Die Ausbildung beinhaltet auch praktische Einsätze und Hospitationen um das Erlernte anzuwenden.
Neben dem Ausprobieren zahlreicher praktischer Methoden aus dem Bereich der Anti-Diskriminierungsarbeit, beinhaltet die Ausbildung verschiede Exkursionen und einen intensiven Austausch mit anderen Jugendprojekten. Die Umsetzung von Workshops werden mit einem Honorar vergütet und bieten die Möglichkeit erste praktische Berufserfahrungen als Workshopleiter oder
Workshopleiterin zu sammeln. Bei erfolgreicher Beendigung der Ausbildung wird ein Zertifikat für die Teilnahme an der Fortbildung ausgestellt.
Teilnehmen?


Wenn du zwischen 19 und 26 Jahre alt bist, dich für Politik und Geschichte interessierst und in der politischen Bildungsarbeit und Anti-Diskriminierungsarbeit mit Jugendlichen aktiv werden möchtest,
dann freuen wir uns über deine Bewerbung bis zum 07.03.2018.

Bewirb dich per Email mit einem kurzen Lebenslauf und einem Motivationsschreiben (1 Seite) an:
susann.karnapke@kiga-berlin.org