Auf Initiative von Transparency Deutschland haben Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Auch die KIgA e.V. hat sich dem angeschlossen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Die 10 Punkte der Initiative Transparente Zivilgesellschaft möchten  wir Ihnen im Folgenden gerne zugänglich machen:

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr:
Die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus - KIgA e.V. wurde im Jahr 2003 gegründet. Sitz des Vereins ist Oranienstraße 34, 10999 Berlin. Der Verein ist im Vereinsregister Amtsgericht Charlottenburg eingetragen.

2. Satzung
Der Zweck des Vereins ist die Förderung von Jugendarbeit und Jugendhilfe, Volks-und Berufsbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, wissenschaftlichen Zwecken, Völkerverständigung und Toleranz in allen Kulturen.

3. Angaben zur Gemeinnützigkeit

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger der Vereinsorgane:
Vorstandsvorsitzender: Dervis Hizarci
Stellvertrende Vorsitzende: Dr. Juliane Wetzel
Vorstand Kassenwart: Reinhold Robbe
Geschäftsführer und besonderer Vertreter des Vereins im Sinne des § 30 BGB: Aycan Demirel

5. Berichte über die Tätigkeiten

6. Personalstruktur: Zum 28.08.2018 beträgt die Zahl der Mitarbeitenden 26 hauptberufliche Arbeitnehmer_innen und 4 geringfügig Beschäftigte.

7. Mittelherkunft: Geschäftsbericht 2016

8. Mittelverwendung: Geschäftsbericht 2016

9. Gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten: Keine

10. Namen von Personen deren jährliche Zuwendung mehr als 10% unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen: BMFSFJ (Demokratie Leben!), Lotto Stiftung, BMI